WÄRMEDÄMMUNG - EIN "MUSS"
wir beraten Sie
In den vergangenen zehn Jahren haben sich die Heizenergiekosten nahezu verdoppelt. Vor allem bei den Bewohnern älterer Gebäude fressen die Heizkosten inzwischen echte Löcher in die Haushaltskasse. Und älter als 35 Jahre sind 63 Prozent der Wohneinheiten in Deutschland. Von diesen Altbauten verfügen nur 28 Prozent über gedämmte Wände, immerhin 62 Prozent über gedämmte Dächer.

Wärmedämmung

Unser Expertentipp zur Fassadendämmung

Die Investition in ein Wärmedämmverbundsystem macht sich schnell für Sie bezahlt! WARUM? deutliche Einsparung von Heizenergie 1

Wer sein Haus mit einem neuen Anstrich verschönern möchte, sollte schon jetzt auch an die kommenden Winter denken. "Explodierende Heizkosten, Fördermittel und innovative Dämmsysteme machen auch eine Wärmedämmung der Fassade immer attraktiver.

  • Umweltschonung durch drastische Reduzierung von Schadstoffen

  • Beträchtliche Wertsteigerung des Gebäudes

  • Optische Aufwertung durch attraktive Putzstrukturen und Farbanstrich

  • Öffentliche FördermittelIdeal zur Erhaltung der Bausubstanz

Fassadendämmung senkt Heizkosten um bis zu 40 Prozent

Eine der wirksamsten Energiesparmaßnahmen ist deshalb die Wärmedämmung der Außenwände. Im privaten Haushalt werden 76 Prozent des Energiebedarfs für die Raumheizung benötigt. Beim ungedämmten Einfamilienhaus geht rund ein Drittel davon über die Fassade wieder verloren. Allein durch eine Wärmedämmung der Außenwände lassen sich die Heizenergiekosten dort um bis zu 40 Prozent senken.

Mit unserem Team haben wir schon zahlreiche solcher Fassadendämmungen fachgerecht umgesetzt. Zusammen mit der staatlichen Förderung kann sich die Investition so in wenigen Jahren amortisieren. Bis einschließlich 2014 hat der Bund jährlich 1,5 Mrd. Euro für die Förderung energetischer Gebäudesanierungen freigegeben. Vor allem rechnet sich eine Fassadendämmung aber immer dann, wenn dort aus optischen Gründen oder wegen Bauschäden ohnehin eine Sanierung ansteht.